Pages

June 09, 2022

OPEN at HEIDI HORTEN COLLECTION

The HEIDI HORTEN COLLECTION's first exhibition named OPEN presents the new museum and on three different levels some 50 art works from the collection.

Die HEIDI HORTEN COLLECTION zeigt in ihrer ersten Ausstellung OPEN im neuen Museum auf den drei Ebenen etwa fünfzig Kunstwerke aus der Sammlung.

You can watch this videos also on:
YouTube

May 23, 2022

AUGENBLICK! im Wien Museum MUSA



The focus of the exhibition „INSTANTLY! Vienna Street Photography at Wien Museum MUSA is the developing gaze on big city life, from the 1860s to the present. In addition to iconic images of Vienna that capture decisive moments in urban life, the show presents numerous never-before-exhibited or published photographs that bring the city’s everyday life as well as the lives of its inhabitants to the fore: impressive street scenes, intimate snapshots, and fleeting glimpses of urban life from early urban photography to the Instagram aesthetics of the present. Most of the works come from the photo collection of the Wien Museum, which showcases its vast holdings like never before. They capture the hustle and bustle on streets, squares, and markets, uncover unexpected encounters, and document moments of indolence and pleasure. May 19th to Oct 23rd,2022.

Im Mittelpunkt der Schau „AUGENBLICK! Straßenfotografie in Wien“ im Wien Museum MUSA steht der Blick auf die sich verändernde Großstadt und das Leben auf Wiens Straßen von den 1860er Jahren bis heute. Der Großteil der fotografischen Arbeiten stammt aus den Beständen des Wien Museums, das mit diesem Projekt zum ersten Mal seine große Fotosammlung in ihrer ganzen Breite vorstellt.Neben ikonischen Bildern der Stadt, die entscheidende Augenblicke des urbanen Lebens festhalten, werden zahlreiche noch nie ausgestellte und veröffentlichte Aufnahmen präsentiert, die den Alltag Wiens und das Leben seiner Bewohner*innen auf faszinierende Weise lebendig werden lassen: eindrucksvolle Straßenszenen, intime Schnappschüsse und flüchtige Momentaufnahmen des städtischen Lebens von der frühen Stadtfotografie bis zur Instagram-Ästhetik der Gegenwart . Kurator*innen: Anton Holzer, Frauke Kreutler. 19.05. bis 23.10.2022.

You can watch this videos also on:
YouTube

March 08, 2022

Siggi Hofer, Dineo Seshee Bopape and DIS at SECESSION


With Still Life, Siggi Hofer has conceived an installation in the main hall of the Secession, where we enter a large tableau composed of numerous and diverse works that in many ways reflects the baffling complexity of our contemporary reality. Having come to look and moving about the room, we find ourselves cast as actors and co-creators of the exhibition; we need to get our bearings, make sense of the arrangement, tease out interconnections and meanings.

At the Secession, Dineo Seshee Bopape has developed the site-responsive installation Lerato le le golo (...la go hloka bo kantle) that transports visitors with its intense physicality. The exhibition space is kissed with pink light and filled with the buzzing of honeybees. Cupolas and knee-high walls made of pressed clay speak the language of that ephemeral thing brought forth and housed through form via the architecture of open-air enclosures/courtyards in some traditional African villages (reception area, courtyard, court, outdoor prayer enclosures). These create a flowing spatial spiral movement and structure between inside and outside, to the work’s center, and offer an entrance … a portal. Circular depressions in the floor at one of the centers of the ensembles mirror a cosmic constellation and form linkages to earlier generations of works by Bopape. Like the clay bowls and vessels they act as containers, receptacles, orifices or invocation instruments and monuments to invoke amongst others, ideas of the feminine and … satellites (of home: home ground/ home soil). How To Become A Fossil presents the DIS collective’s major new work — Everything But The World (2021, 38min) with a site-specific installation and outdoor sculpture. The film, Everything But The World was conceived as a TV pilot plotting new narratives for new histories. A multi-genre docu-sci-fi, the series departs from the premise of a nature show by turning the camera onto nature’s least natural invention: us.

Mit Still Life konzipierte Siggi Hofer im Hauptraum der der Secession ein großes begehbares Bild, das sich aus zahlreichen unterschiedlichen Werken zusammensetzt und in vieler Hinsicht die Unübersichtlichkeit und komplexe Realität unserer Gegenwart widerspiegelt. Als Betrachter*innen werden wir durch unsere Bewegung im Raum zu Akteur*innen und Mitgestalter*innen der Ausstellung und vor die Aufgabe gestellt, uns zu orientieren, zu ordnen und Sinnzusammenhänge herzustellen.

Im Basement der Secession hat Dineo Seshee Bopape ihre Installation Lerato le le golo (...la go hloka bo kantle) entwickelt, die sich auf den Ort einlässt und die Besucher*innen mit ihrer machtvollen Körperlichkeit in eine andere Welt versetzt. Der Raum wird geküsst von rosafarbenem Licht und ist erfüllt vom Summen von Honigbienen. Kuppeln und kniehohe Wände aus gestampftem Lehm sprechen die Sprache des flüchtigen Dings, das durch die Architektur nach oben offener Einfriedungen/Höfe in manchen traditionellen afrikanischen Dörfern (Empfangsbereich, Innenhof, Vorplatz, Gebetsbereich unter freiem Himmel) Form hervorbringt und einen Ort erhält. Diese lassen eine fließende spiralförmige Bewegung und Struktur zwischen Innen und Außen, hin zum Mittelpunkt des Werks, entstehen und bieten einen Eingang … ein Portal. Runde Vertiefungen im Boden in einem der Zentren der Ensembles spiegeln eine kosmische Konstellation wider und bilden Anknüpfungen an frühere Generationen von Arbeiten der Künstlerin. Wie die tönernen Schalen und Krüge fungieren sie unter anderem als Behältnisse, Gefäße, Körperöffnungen oder Instrumente der Anrufung und Denkmäler, Ideen von Weiblichkeit und … Satelliten (des Zuhauses: Heimatboden/Heimaterde).

In der Ausstellung How To Become A Fossil präsentiert das Kollektiv DIS seine wesentliche neue Arbeit Everything But The World (2021, 38 min) in einer ortsspezifischen Installation sowie eine Skulptur im Außenbereich der Secession. Der als TV-Pilot konzipierte Film Everything But The World will Geschichte(n) neu erzählen. Mit dem Format einer genreübergreifenden Doku-Science-Fiction-Serie als Grundlage hat man sich allerdings weit von den Prämissen einer Natursendung entfernt, ist doch der Blick der Kamera auf die am wenigsten natürliche Erfindung der Natur gerichtet: auf uns. 4. März – 12. Juni 2022

You can watch this videos also on:
YouTube

February 02, 2022

theartVIEw – Dalí - Freud


The exhibition DALÍ - FREUD AN OBSESSION in the newly opened Lower Belvedere covers, in chronological order, the period from Dalí's discovery of Freud's writings to their personal meeting. A collection of paintings, drawings, Surrealist objects, photographs, films, books, journals, letters, and other documents illustrates Dalí's attraction to Freud as well as the inspiration it provided. On view are some 100 works, including highlights such as the paintings Neo-Cubist Academy (1926), The Lugubrious Game (1929), and Swans Reflecting Elephants (1937). Curated by Jaime Brihuega Sierra. Jan 28th to May 29th, 2022.

Die Ausstellung Dali - Freud: Eine Obsession in der Orangerie des neu eröffneten Unteren Belvedere verfolgt chronologisch die Zeit von Dalís Entdeckung der Schriften Freuds in den 1920er Jahren bis zum persönlichen Kennenlernen der beiden 1938 in London. Anhand von Gemälden, Zeichnungen, surrealistischen Objekten, Fotografien, Filmen, Büchern, Zeitschriften, Briefen und anderen Dokumenten spürt die Ausstellung der Inspiration, die Freud auf Dalí ausübte, nach. Zu sehen sind rund 100 Werke, darunter Highlights wie die Gemälde Neokubistische Akademie (1926), Das finstere Spiel (1929) oder Schwäne spiegeln Elefanten wider (1937). Kurator: Jaime Brihuega Sierra. 28.01. – 29.05.2022.

You can watch this videos also on:
YouTube